EN
DE
Produktmanagerin trifft Engineer: Es ist kompliziert

Produktmanagerin trifft Engineer: Es ist kompliziert

Produktmanagerin trifft Engineer: Es ist kompliziert

Produktmanagerin trifft Engineer: Es ist kompliziert

Text
Fotos
Patrick Slesiona

Ungleiche Partner: Josefine Dreier blickt als Product Managerin oft in die Zukunft und ist dafür zuständig, kundenübergreifende Lösungen zu entwickeln. Matthias Bestle dagegen löst als Logistics Process Engineer projektspezifisch Probleme der Gegenwart. Hier schildern beide, wie das Zusammenspiel bei SYNAOS läuft. Teaser: Es ist kompliziert.

Ungleiche Partner: Josefine Dreier blickt als Product Managerin oft in die Zukunft und ist dafür zuständig, kundenübergreifende Lösungen zu entwickeln. Matthias Bestle dagegen löst als Logistics Process Engineer projektspezifisch Probleme der Gegenwart. Hier schildern beide, wie das Zusammenspiel bei SYNAOS läuft. Teaser: Es ist kompliziert.

Text
Fotos
Patrick Slesiona

„Software ist niemals fertig. Das ist die Herausforderung und Chance bei einem digitalen Produkt. Ich arbeite im Produktmanagement, als Teil einer etwa 60-köpfigen Produktorganisation. Wir sind dafür da, auf Basis der Produktvision unsere Strategie weiterzuentwickeln und auszuführen. ‚Shaping a softwaredriven industrial future‘ lautet unsere Mission bei SYNAOS. Unsere Intralogistics Management Platform macht es möglich, dass Menschen und mobile Roboter harmonisch zusammenarbeiten und dass automatisierte und manuelle Prozesse reibungslos ineinandergreifen. In meinen Bereich fällt der Teil unseres Produktes, der direkt mit Werkern und Staplerfahrern interagiert. Hierzu gehört etwa unsere Worker Guidance App. Dies ist Teil unserer holistischen Produktvision, die alle Akteure der Intralogistik vereint.

Mein Team hat viele Ideen, wie wir die Software noch verbessern können. Dafür beziehen wir das Feedback der Kunden, Produktnutzer und anderer Stakeholder wie Matthias und des Professional Services Teams mit ein. Aussichtsreiche Verbesserungen und innovative neue Features verwirklicht mein Team iterativ in zweiwöchentlichen Sprints. Wir bewerten und priorisieren ständig neue und alte Themen. Denn einerseits wollen wir auf unsere Produktvision hinarbeiten, andererseits kommen ad hoc dringende Themen hinzu, die wir bearbeiten. Oder ein Kunde hat ein Problem, das schnell behoben werden muss. Herausfordernd ist es, Vision und kurzfristig auftretende Probleme mit den verfügbaren Ressourcen unter einen Hut zu kriegen. Oft liegt die Vision für morgen im Konflikt mit Herausforderungen von heute. That's Life. Aber ich liebe es, nach den besten Lösungen zu suchen und den Kunden das Leben einfacher zu machen.“

„In einem jungen, schnell wachsenden Unternehmen wie SYNAOS sind viele Aufgabenbereiche noch im Fluss. Sprich: Eine Person trägt mehrere Projekthüte gleichzeitig. So geht es auch mir als Logistics Process Engineer für Mobile Robots im Professional Services Team. Vor allem koordiniere ich die Implementierung der Intralogistics Management Platform bei Kunden. Das bringt viele Zusatzaufgaben mit sich. Zum Beispiel habe ich gerade die ersten Softwareschulungen für Key User auf Kundenseite konzeptioniert und umgesetzt. Mit Hardwarepartnern der Kunden und Produktentwicklern von SYNAOS bespreche ich Details zur Schnittstelle für mobile Roboter. Im Projektmanagement achte ich darauf, dass Deadlines eingehalten werden. Außerdem bin ich für alle Fragen unserer Kunden in der Projektumsetzung der erste Ansprechpartner.

Meine Planung für den Tag oder die Woche wird deshalb immer wieder durcheinandergewirbelt. Langfristig starr in die Zukunft planen: aktuell eher Fehlanzeige in meinem Alltag. Aber die Vielschichtigkeit gefällt mir. Jeder Tag verläuft anders. Und wir gehen für unsere Kunden die Extrameile. Auch wenn wir dafür immer wieder unterschiedliche Kundenbedürfnisse austarieren müssen. Ein Beispiel: Ein Kunde hatte die Anforderung, den Verkehrsfluss im Werk mittels eines Ampelsystems zu steuern. Ein weiterer Kunde hatte einen ähnlichen Bedarf, verfügte jedoch nicht über die physischen Assets, die den ursprünglichen Anforderungen entsprachen. Unsere Lösung? Eine innovative ,Ampel‘-Funktion innerhalb des Traffic Managements. Diese ermöglicht die Einbindung von Verkehrsampeln – physisch oder virtuell – auf dem Shopfloor, die sowohl für AGVs als auch für manuelle Verkehrsszenarien genutzt werden können. Diese Funktion wurde nicht nur für den spezifischen Kundenbedarf entwickelt, sondern hat sich auch als so wertvoll erwiesen, dass wir sie in die allgemeine Feature- Liste unserer Plattform aufgenommen haben. Manchmal bindet der Entwicklungsaufwand für spezifische Kundenanforderungen Kapazitäten, die währenddessen nicht für andere Projekte zur Verfügung stehen. Richtig Spaß macht es, wenn sich die strategische Produktvision für den breiten Markt verfolgen lässt und offene Schnittstellen gleichzeitig auch projektspezifische Entwicklungen ermöglichen.“

Weitere Artikel

Was sich ZF von der SYNAOS Intralogistics Management Platform erwartet
Was sich ZF von der SYNAOS Intralogistics Management Platform erwartet
Smarter, Faster, Schaeffler
Smarter, Faster, Schaeffler
Erfolgreiche Automatisierung? Das sind die Schlüsselfaktoren
Erfolgreiche Automatisierung? Das sind die Schlüsselfaktoren

Produktmanagerin trifft Engineer: Es ist kompliziert

Text
Fotos
Patrick Slesiona

Ungleiche Partner: Josefine Dreier blickt als Product Managerin oft in die Zukunft und ist dafür zuständig, kundenübergreifende Lösungen zu entwickeln. Matthias Bestle dagegen löst als Logistics Process Engineer projektspezifisch Probleme der Gegenwart. Hier schildern beide, wie das Zusammenspiel bei SYNAOS läuft. Teaser: Es ist kompliziert.

Text
Fotos
Patrick Slesiona

Ungleiche Partner: Josefine Dreier blickt als Product Managerin oft in die Zukunft und ist dafür zuständig, kundenübergreifende Lösungen zu entwickeln. Matthias Bestle dagegen löst als Logistics Process Engineer projektspezifisch Probleme der Gegenwart. Hier schildern beide, wie das Zusammenspiel bei SYNAOS läuft. Teaser: Es ist kompliziert.

Text
Fotos
Patrick Slesiona

„Software ist niemals fertig. Das ist die Herausforderung und Chance bei einem digitalen Produkt. Ich arbeite im Produktmanagement, als Teil einer etwa 60-köpfigen Produktorganisation. Wir sind dafür da, auf Basis der Produktvision unsere Strategie weiterzuentwickeln und auszuführen. ‚Shaping a softwaredriven industrial future‘ lautet unsere Mission bei SYNAOS. Unsere Intralogistics Management Platform macht es möglich, dass Menschen und mobile Roboter harmonisch zusammenarbeiten und dass automatisierte und manuelle Prozesse reibungslos ineinandergreifen. In meinen Bereich fällt der Teil unseres Produktes, der direkt mit Werkern und Staplerfahrern interagiert. Hierzu gehört etwa unsere Worker Guidance App. Dies ist Teil unserer holistischen Produktvision, die alle Akteure der Intralogistik vereint.

Mein Team hat viele Ideen, wie wir die Software noch verbessern können. Dafür beziehen wir das Feedback der Kunden, Produktnutzer und anderer Stakeholder wie Matthias und des Professional Services Teams mit ein. Aussichtsreiche Verbesserungen und innovative neue Features verwirklicht mein Team iterativ in zweiwöchentlichen Sprints. Wir bewerten und priorisieren ständig neue und alte Themen. Denn einerseits wollen wir auf unsere Produktvision hinarbeiten, andererseits kommen ad hoc dringende Themen hinzu, die wir bearbeiten. Oder ein Kunde hat ein Problem, das schnell behoben werden muss. Herausfordernd ist es, Vision und kurzfristig auftretende Probleme mit den verfügbaren Ressourcen unter einen Hut zu kriegen. Oft liegt die Vision für morgen im Konflikt mit Herausforderungen von heute. That's Life. Aber ich liebe es, nach den besten Lösungen zu suchen und den Kunden das Leben einfacher zu machen.“

„In einem jungen, schnell wachsenden Unternehmen wie SYNAOS sind viele Aufgabenbereiche noch im Fluss. Sprich: Eine Person trägt mehrere Projekthüte gleichzeitig. So geht es auch mir als Logistics Process Engineer für Mobile Robots im Professional Services Team. Vor allem koordiniere ich die Implementierung der Intralogistics Management Platform bei Kunden. Das bringt viele Zusatzaufgaben mit sich. Zum Beispiel habe ich gerade die ersten Softwareschulungen für Key User auf Kundenseite konzeptioniert und umgesetzt. Mit Hardwarepartnern der Kunden und Produktentwicklern von SYNAOS bespreche ich Details zur Schnittstelle für mobile Roboter. Im Projektmanagement achte ich darauf, dass Deadlines eingehalten werden. Außerdem bin ich für alle Fragen unserer Kunden in der Projektumsetzung der erste Ansprechpartner.

Meine Planung für den Tag oder die Woche wird deshalb immer wieder durcheinandergewirbelt. Langfristig starr in die Zukunft planen: aktuell eher Fehlanzeige in meinem Alltag. Aber die Vielschichtigkeit gefällt mir. Jeder Tag verläuft anders. Und wir gehen für unsere Kunden die Extrameile. Auch wenn wir dafür immer wieder unterschiedliche Kundenbedürfnisse austarieren müssen. Ein Beispiel: Ein Kunde hatte die Anforderung, den Verkehrsfluss im Werk mittels eines Ampelsystems zu steuern. Ein weiterer Kunde hatte einen ähnlichen Bedarf, verfügte jedoch nicht über die physischen Assets, die den ursprünglichen Anforderungen entsprachen. Unsere Lösung? Eine innovative ,Ampel‘-Funktion innerhalb des Traffic Managements. Diese ermöglicht die Einbindung von Verkehrsampeln – physisch oder virtuell – auf dem Shopfloor, die sowohl für AGVs als auch für manuelle Verkehrsszenarien genutzt werden können. Diese Funktion wurde nicht nur für den spezifischen Kundenbedarf entwickelt, sondern hat sich auch als so wertvoll erwiesen, dass wir sie in die allgemeine Feature- Liste unserer Plattform aufgenommen haben. Manchmal bindet der Entwicklungsaufwand für spezifische Kundenanforderungen Kapazitäten, die währenddessen nicht für andere Projekte zur Verfügung stehen. Richtig Spaß macht es, wenn sich die strategische Produktvision für den breiten Markt verfolgen lässt und offene Schnittstellen gleichzeitig auch projektspezifische Entwicklungen ermöglichen.“

Weitere Artikel

Was sich ZF von der SYNAOS Intralogistics Management Platform erwartet
Was sich ZF von der SYNAOS Intralogistics Management Platform erwartet
Smarter, Faster, Schaeffler
Smarter, Faster, Schaeffler
Erfolgreiche Automatisierung? Das sind die Schlüsselfaktoren
Erfolgreiche Automatisierung? Das sind die Schlüsselfaktoren

“Dolo optaquia vendi con pro te vel iuscia velique vellata pre ut vendaeriae tissime.”

This is some text inside of a div block.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdietnsequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis , nascetur ridiculuslla consequat massa quis enim. Donec pede  eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum feli.

Infokasten lorem ipsum

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam.

Link zur Messe z.B.

Zur Person

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam, expero et laboria earchit atinver iatempel explani  molecta.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

99

Lorem Ipsum

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam, expero et laboria earchit atinver iatempel explani  molecta.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

“Dolo optaquia vendi con pro te vel iuscia velique vellata pre ut vendaeriae tissime.”

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdietnsequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis , nascetur ridiculuslla consequat massa quis enim. Donec pede  eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum feli.

“Dolo optaquia vendi con pro te vel iuscia velique vellata pre ut vendaeriae tissime.”

99

Lorem Ipsum

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam, expero et laboria earchit atinver iatempel explani  molecta.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

No items found.

Note: This article was automatically translated with a software and may not have been proofread. The German language version is considered the official version and you can find the most up-to-date information there.