EN
DE
Einheitliche Kommunikation mit VDA 5050

Einheitliche Kommunikation mit VDA 5050

Einheitliche Kommunikation mit VDA 5050

Einheitliche Kommunikation mit VDA 5050

Text
SYNAOS
Fotos
Onur Dongel

Mit dem Standard VDA 5050 haben die Fachverbände eine Schnittstelle geschaffen, die den Mittelstand nach vorne bringt, auch international. Die große Vision dahinter: Fahrerlose Transportfahrzeuge lassen sich herstellerunabhängig zentral steuern.

Mit dem Standard VDA 5050 haben die Fachverbände eine Schnittstelle geschaffen, die den Mittelstand nach vorne bringt, auch international. Die große Vision dahinter: Fahrerlose Transportfahrzeuge lassen sich herstellerunabhängig zentral steuern.

Text
SYNAOS
Fotos
Onur Dongel

Bei der VDA 5050 handelt sich um eine standardisierte Kommunikationsschnittstelle zwischen den fahrerlosen Fahrzeugen und der Backendsoftware, also der zentralen Leitsteuerung. Der Standard sieht eine einheitliche Datensprache vor und bestimmt, wie Aufträge, Kartendaten, Zustände der AGVs und Fehler kommuniziert werden. Der Standard schreibt sogar eine technische Implementierung vor.

Diese Standardisierung der Kommunikation zwischen Hardware und Software erlaubt den Betrieb von herstellerunabhängigen Flotten. Auf dem Shopfloor können also AGVs, AMRs und andere Fahrzeuge von unterschiedlichen Herstellern gemeinsam ihre Arbeit verrichten – gesteuert und optimiert von zentraler Stelle. Für die Anwender bringt mehr Heterogenität große finanzielle Einsparungen und eine nie dagewesene Flexibilität. Und dank der Vereinheitlichung steigen Effizienz und Qualität.

Gemeinschaftlicher Ansatz

Initiiert wurde diese Normung vom Verband der Automobilindustrie. An der Ausarbeitung sind neben den Automobilherstellern auch AGV-Hersteller beteiligt, konkret der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik. Als Projektteam erarbeiten Experten den Standard, dazu gehören etwa das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und SYNAOS.

Die neue Schnittstelle erreicht, dass „Plug & Play“ auch in der Intralogistik und Produktion Wirklichkeit werden kann: Ein neues Fahrzeug soll sich schnell in ein vorhandenes System einklinken lassen und Transportaufträge übernehmen. Hohe Implementierungskosten entfallen.

Plug & Play in der Industrie

In vielen Bereichen der Unterhaltungselektronik ist dieses Prinzip längst die Norm. Nutzer können einen neuen Drucker einfach über USB am PC einstöpseln und müssen sich nicht mehr um Treiberinstallation und -konfiguration kümmern, weil das Betriebssystem alles erledigt. In der Intralogistik sollen neue AGVs, andere Fahrzeuge und mobile Roboter möglichst schnell in eine Flotte eingebunden und startklar sein. So kann in kurzer Zeit eine heterogene Flotte entstehen und problemlos weiterwachsen. Ein nationaler Standard soll deutsche Hersteller weltweit besser aufstellen: Auch in China sollen AGVs deutscher Hersteller rasch in Betrieb genommen werden können.

VDA 5050 ist Standard bei SYNAOS

Bei einem typischen Projektablauf bei SYNAOS ist das „VDA 5050 Onboarding“ ein wichtiger Bestandteil. Es befähigt Hardwarehersteller, die VDA 5050 möglichst effizient und qualitativ hochwertig zum Beispiel auf einem AGV zu implementieren. SYNAOS hat zusätzlich Validatoren für die anschließende Analyse und Prüfung der Kommunikation entwickelt. Für eine erfolgreiche Verbreitung der VDA 5050 verfügt SYNAOS über ein breites AGV-Partnernetzwerk.

Bereits Ende 2019 hat SYNAOS autonome Fahrzeuge aus der Cloud auf Basis der VDA 5050 auf eigenen Flächen erfolgreich gesteuert. Einen ersten öffentlichen Live-Test konnte die neue Schnittstelle beim AGV Mesh-Up im März 2021 bestehen. Dort steuerte ein zentrales Leitsystem autonome Fahrzeuge von sechs unterschiedlichen Herstellern äußerst zuverlässig.

Schon jetzt ist die Zahl der Intralogistik-Anbieter, die den VDA-5050-Standard anwenden, bedeutend gewachsen. In der Zukunft wollen alle Beteiligten den Open-Source- und Community-Ansatz von VDA 5050 weiterverfolgen. Auch der Quellcode soll auf der Entwicklungsplattform GitHub veröffentlicht werden, um eine schnelle Weiterentwicklung zu fördern. Der VDA-5050-Standard soll künftig zudem in die DIN- und ISO-Norm eingehen und damit internationale Anerkennung finden.

Weitere Artikel

AGV und AMR: Was ist der Unterschied?
AGV und AMR: Was ist der Unterschied?

Einheitliche Kommunikation mit VDA 5050

Text
SYNAOS
Fotos
Onur Dongel

Mit dem Standard VDA 5050 haben die Fachverbände eine Schnittstelle geschaffen, die den Mittelstand nach vorne bringt, auch international. Die große Vision dahinter: Fahrerlose Transportfahrzeuge lassen sich herstellerunabhängig zentral steuern.

Text
SYNAOS
Fotos
Onur Dongel

Mit dem Standard VDA 5050 haben die Fachverbände eine Schnittstelle geschaffen, die den Mittelstand nach vorne bringt, auch international. Die große Vision dahinter: Fahrerlose Transportfahrzeuge lassen sich herstellerunabhängig zentral steuern.

Text
SYNAOS
Fotos
Onur Dongel

Bei der VDA 5050 handelt sich um eine standardisierte Kommunikationsschnittstelle zwischen den fahrerlosen Fahrzeugen und der Backendsoftware, also der zentralen Leitsteuerung. Der Standard sieht eine einheitliche Datensprache vor und bestimmt, wie Aufträge, Kartendaten, Zustände der AGVs und Fehler kommuniziert werden. Der Standard schreibt sogar eine technische Implementierung vor.

Diese Standardisierung der Kommunikation zwischen Hardware und Software erlaubt den Betrieb von herstellerunabhängigen Flotten. Auf dem Shopfloor können also AGVs, AMRs und andere Fahrzeuge von unterschiedlichen Herstellern gemeinsam ihre Arbeit verrichten – gesteuert und optimiert von zentraler Stelle. Für die Anwender bringt mehr Heterogenität große finanzielle Einsparungen und eine nie dagewesene Flexibilität. Und dank der Vereinheitlichung steigen Effizienz und Qualität.

Gemeinschaftlicher Ansatz

Initiiert wurde diese Normung vom Verband der Automobilindustrie. An der Ausarbeitung sind neben den Automobilherstellern auch AGV-Hersteller beteiligt, konkret der VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik. Als Projektteam erarbeiten Experten den Standard, dazu gehören etwa das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und SYNAOS.

Die neue Schnittstelle erreicht, dass „Plug & Play“ auch in der Intralogistik und Produktion Wirklichkeit werden kann: Ein neues Fahrzeug soll sich schnell in ein vorhandenes System einklinken lassen und Transportaufträge übernehmen. Hohe Implementierungskosten entfallen.

Plug & Play in der Industrie

In vielen Bereichen der Unterhaltungselektronik ist dieses Prinzip längst die Norm. Nutzer können einen neuen Drucker einfach über USB am PC einstöpseln und müssen sich nicht mehr um Treiberinstallation und -konfiguration kümmern, weil das Betriebssystem alles erledigt. In der Intralogistik sollen neue AGVs, andere Fahrzeuge und mobile Roboter möglichst schnell in eine Flotte eingebunden und startklar sein. So kann in kurzer Zeit eine heterogene Flotte entstehen und problemlos weiterwachsen. Ein nationaler Standard soll deutsche Hersteller weltweit besser aufstellen: Auch in China sollen AGVs deutscher Hersteller rasch in Betrieb genommen werden können.

VDA 5050 ist Standard bei SYNAOS

Bei einem typischen Projektablauf bei SYNAOS ist das „VDA 5050 Onboarding“ ein wichtiger Bestandteil. Es befähigt Hardwarehersteller, die VDA 5050 möglichst effizient und qualitativ hochwertig zum Beispiel auf einem AGV zu implementieren. SYNAOS hat zusätzlich Validatoren für die anschließende Analyse und Prüfung der Kommunikation entwickelt. Für eine erfolgreiche Verbreitung der VDA 5050 verfügt SYNAOS über ein breites AGV-Partnernetzwerk.

Bereits Ende 2019 hat SYNAOS autonome Fahrzeuge aus der Cloud auf Basis der VDA 5050 auf eigenen Flächen erfolgreich gesteuert. Einen ersten öffentlichen Live-Test konnte die neue Schnittstelle beim AGV Mesh-Up im März 2021 bestehen. Dort steuerte ein zentrales Leitsystem autonome Fahrzeuge von sechs unterschiedlichen Herstellern äußerst zuverlässig.

Schon jetzt ist die Zahl der Intralogistik-Anbieter, die den VDA-5050-Standard anwenden, bedeutend gewachsen. In der Zukunft wollen alle Beteiligten den Open-Source- und Community-Ansatz von VDA 5050 weiterverfolgen. Auch der Quellcode soll auf der Entwicklungsplattform GitHub veröffentlicht werden, um eine schnelle Weiterentwicklung zu fördern. Der VDA-5050-Standard soll künftig zudem in die DIN- und ISO-Norm eingehen und damit internationale Anerkennung finden.

Weitere Artikel

AGV und AMR: Was ist der Unterschied?
AGV und AMR: Was ist der Unterschied?

“Dolo optaquia vendi con pro te vel iuscia velique vellata pre ut vendaeriae tissime.”

This is some text inside of a div block.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdietnsequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis , nascetur ridiculuslla consequat massa quis enim. Donec pede  eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum feli.

Infokasten lorem ipsum

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam.

Link zur Messe z.B.

Zur Person

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam, expero et laboria earchit atinver iatempel explani  molecta.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

99

Lorem Ipsum

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam, expero et laboria earchit atinver iatempel explani  molecta.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse varius enim in eros elementum tristique. Duis cursus, mi quis viverra ornare, eros dolor interdum nulla, ut commodo diam libero vitae erat. Aenean faucibus nibh et justo cursus id rutrum lorem imperdiet. Nunc ut sem vitae risus tristique posuere.

“Dolo optaquia vendi con pro te vel iuscia velique vellata pre ut vendaeriae tissime.”

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdietnsequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis , nascetur ridiculuslla consequat massa quis enim. Donec pede  eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum feli.

“Dolo optaquia vendi con pro te vel iuscia velique vellata pre ut vendaeriae tissime.”

99

Lorem Ipsum

Evenis mo est quamus, te nit, optio. Eptas moluptatquis erum faccum hilit ex etur, sitia post harum aut officiani verumquamus et dolorempor apis ut volenem fugitatio ex est, occatia qui cusam quiam, expero et laboria earchit atinver iatempel explani  molecta.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequatr adipiscing elit. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus consequatr adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes

No items found.

Note: This article was automatically translated with a software and may not have been proofread. The German language version is considered the official version and you can find the most up-to-date information there.